BA-Thesis
I.A.K.I. – Isaac Asimov Zentrum für künstliche Intelligenz

Abb.: Hand 1 - Materialethnologie - N. Weinmann, 2019
sommersemester 2020

        “The saddest aspect of life right now is that science gathers knowledge faster than society gathers wisdom.” 
(Isaac Asimov)


Thema
Künstliche Intelligenz bietet reichlich Raum für Spekulationen über die Zukunft. Sicher ist, dass diese Technologie unseren Alltag schon jetzt tiefgreifend verändert hat und weiter verändern wird. Unser Verhältnis zu künstlicher Intelligenz - seit den 1920ern verkörpert von metallenen Maschinen die sich gegen ihre Schöpfer auflehnten und die Menschheit vernichten wollen - ist geprägt von einer Mischung aus Ahnungslosigkeit und Faszination aber auch Skepsis und Ängsten zugleich.

2020, zum 100. Geburtstag von Isaac Asimov, scheint es nötiger denn je sich dessen Sicht auf und seinen Umgang mit technischer Entwicklung vor Augen zu führen um sich offen aber auch kritisch dem Thema KI in all seinem Facettenreichtum zu nähern. Das Isaac Asimov Zentrum für Künstliche Intelligenz (I.A.K.I.) soll genau dafür Räume schaffen.


Entwurfsaufgabe
Auf einem prominenten Grundstück in der Hamburger Innenstadt soll ein öffentliches Gebäude entworfen werden, das gesellschaftsrelevante Themen der künstlichen Intelligenz im Alltag einem breiten Publikum zugänglich und erfahrbar macht und gleichzeitig einen Austausch zwischen Bürgern, Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst ermöglicht.

Das Grundstück im Kontext der Hamburger Innenstadt knüpft mit dem Hallenensemble am Deichtorplatz einerseits direkt an die wichtigsten, technischen Kulturdenkmale der Stadt an und bildet andererseits eine Schnittstelle zwischen Hafencity und Altstadt.

Mit Blick auf die Hamburger Innenstadt, Blickachsen in die Speicherstadt und HafenCity und einem direkten Zugang zum Wasser kann der Entwurf sich diese außergewöhnliche Lage nutzbar machen und sich auf verschiedenen Ebenen kontextualisieren und vernetzen.


Raumprogramm
Das Isaac Asimov Zentrum für Künstliche Intelligenz (I.A.K.I.) ist eine gemeinnützige, auf Dauer angelegte, der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienste der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zum Zwecke des Studiums, der Bildung und des Erlebens materielle und immaterielle Zeugnisse künstlicher Intelligenz beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht, ausstellt und zur Dikussion stellt.

Neben Archiv, Büro- und Ausstellungsräumen sollen öffentliche Flächen für Veranstaltungen und Vorträge entstehen. Hinzu kommen öffentliche Labore und Arbeitsplätze für Workshops und Schulungen.


Organisatorisches
Thema und Q&A: 4.2.2020 - 15 Uhr
Atelier FM - R213 - Neubau 1
Prof. Mohammadi

Ausgabe/Intro: 21.2.2020 - 9 Uhr
Atelier FM - R213 - Neubau 1
Prof. Mohammadi

KI-Retrospektive: 25.2.2020 - 11-17 Uhr
Fablab - Werkstattbau
AM Lotz

KI-Schreibworkshop: 4.3.2020 - 10-17 Uhr Hörsaal 301 - Neubau 1
AM Weinmann / LBA Hoffmann

Exkursion: KW 11 Hamburg
Prof. Mohammadi / AM Weinmann

Kolloquium: voraus. KW 19 - tba
BA Prüfungskommission


︎ Download Unterlagen (ab 21.2.)




mit freundlicher Unterstützung des Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V.



abk-inkubator
lehrstuhl für grundlagen der gestaltung
und experimentelles entwerfen